English version
English version


<<< Sonstige Geräte Stichwortverzeichnis >>>

Roboterhund "Bittle" von Petoi

Das Gerät in bewegten Bildern und mit Tonspur


Kaufen könnt ihr den Bittle im Onlineshop von Petoi.
10% Rabatt gibt's in der Zeit vom 13. August bis zum 9. September 2022 mit dem Coupon Code: HOITG10


Wie offen ist das Gerät?

Kategorie Bemerkung Info
Firmware Der Arduino Sketch der Firmware inklusive aller nötigen Libraries ist erhältlich.
?
Software Kann per Arduino IDE programmiert werden.
Smartphone-App ist Closed Source.
Keinerlei zur Nutzung der Smartphone-App Registrierung erforderlich.
?
Hardware Alle Teile sind über Kreuzschlitz-Schrauben oder durch einrastende Verbindungen befestigt.
Ersatzteile können über die Herstellerseite bezogen werden.
?
Elektronik Hauptplatine ist ein Arduino UNO-Klon, basierend auf einem ATmega328P.
?
Website Petoi bietet eine sehr umfangreiche Dokumentation, die Montage, Inbetriebnahme und die Programmierung umfasst.
?
Patente Patente werden nach meinem Wissensstand nicht beansprucht.
?


Den Quellcode der Firmware gibt's als Download auf Github.

Das Gerät im Detail

Abbildung 1:
Der "Bittle" genannte, elektromechanische Vierbeiner stammt von der Frima Petoi. Ganz im Sinne von "How Open Is This Gadget?" ist dabei, dass sich Petoi der Open Source Philosophie verbunden fühlt. Wie alle Roboter von Petoi läuft auch Bittle mit einer Open Source Firmware und kann per Open Source Software betrieben und programmiert werden.
Zielgruppe sind neugierige Menschen, die schon ein wenig Erfahrung im Programmieren haben, aber nun tiefer in die Welt der Bits und Bytes eintauchen möchten.
Das Design der Gelenke ist so gestaltet, dass Überlastungen im wahrsten Sinne des Wortes abgefedert werden oder Teile einfach wieder eingerastet werden können. Für den Fall der Fälle können Ersatzteile auf der Herstellerseite erworben werden, womit auch Reparaturen ganz im Sinne von Open Hardware durchgeführt werden können.

Technische Daten

Kategorie Wert Bemerkung
Abmessungen 200x145x110mm
Stehend
Gewicht 290g
 
Servos 9x P1S
Spannung: max. 8.4V
Drehmoment: 3kg*cm
 
Akku Li-Ion, 7.4V 1000mAh  
Mikrocontroller ATMega328P  
Sensoren 6-Axis MPU6050
 
Schnittstellen Serial UART, I2C network, infrared receiver, buzzer, WLAN, Bluetooth  

Packungsinhalt

Abbildung 2:
Den Bittle gibt's vollständig montiert oder, wie hier zu sehen, als Bausatz.

Montage

Abbildung 3:
Die im Internet erhältliche Bauanleitung ist sehr ausführlich, womit der Zusammenbau recht zügig gelingt. Dazu nur zwei Anmerkungen meinerseits:
Erstens: Seht auch die Baustufenfotos ganz genau an, dann gelingt der Zusammenbau schneller - ich habe "gehuddelt" und musste so reichlich jede Schraube mehr als einmal reindrehen.
Der zweite Punkt betrifft den doch etwas klein geratenen Schraubendreher, mit dem es etwas knifflig ist, die Schrauben mit selbstschneidenden Gewinde einzudrehen - zumindest das geht beim zweiten Mal aber einfacher.

Elektronik

Abbildung 4:
Die Hauptplatine basiert auf einem Arduino UNO Klon und kann daher ganz einfach mit der Arduino IDE programmiert werden.
Die neun, zur Bewegung der Gelenke nötigen Micro-Servos sind nicht komplett Standardware, denn das Gehäuse ist aus Platzgründen für den Roboterhund an einer Seite abgeschrägt. Ein Blick auf das Innenleben zeigt ein stabiles Metallgetriebe, womit die Antriebe eine hohe Lebensdauer haben dürften.

Tricks

Abbildung 5:
Ein paar der Tricks, die Bittle von Geburt an im Siliziumbasierten Hirn verankert hat.

Meine Einschätzung

In dem "Bittle" von Petoi stecken jede Menge cleverer Detaillösungen. Man erhält einen sehr robusten, gut funktionierenden vierbeinigen Roboter. Wer Willens ist, in die Kinematik dieser besonderen Roboter einzutauchen, erwirbt mit dem Bittle ein Gesamtpaket aus guter Hardware mit Open Source Software und einer sehr umfangreichen Dokumentation, in dem keine exotische Elektronik verbaut ist.
Für Anfänger in Sachen Propgrammierung ist die Firmware zu komplex, aber wer schon über Basiswissen wie z.B. I2C Kommunikation oder Gyroskope verfügt, kann mit dem Roboterhund sein Wissen vertiefen und in Themengebiete wie "Machine Learning" eintauchen.


<<< Sonstige Geräte Stichwortverzeichnis >>>

Twitter    YouTube    Patreon

Twitter    YouTube    Patreon